Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer
 
 

Foto
Reflexkameras

Objektive

Systemkameras

Kompaktkameras

Sofortbild

Zubehör Foto

Speicherkarten

Filter

Steckfilter

Blitzgeräte

Akku

Ladegeräte

Kamerahandgriffe

Unterwassergehäuse

Fotobearbeitung

Studio

Fernglas / Fernrohr

Mittelformatkameras

Mittelformatobjektive

Video
Follow Focus

Videokameras

Video-Rigs

Videoschnitt

Zubehör Video

Action Kameras

TV-Shop
TV - 4K

TV - 8K

TV- Full HD

Zubehör TV

Player / Recorder

Audio
Systeme

Multimedia
Projektionsleinwand

Projektoren/Beamer

Notebook

PC

Tablet PC

Monitore

Digitale-Rekorder

Festplatten

Drucker/ Scanner

Zubehör Multimedia

Zubehör
Analog

Stromversorgung

Stative

Taschen

Bücher / DVDs

Occasionen
Occasionen





Sony Alpha 9 III


Sony präsentiert die Alpha 9 III

Die weltweit erste Kamera mit einem Vollformatsensor und Global-Shutter-System
Der innovative neue Vollformatsensor mit Global Shutter ermöglicht bei der Alpha 9 III Serienaufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde ohne Verzerrungen oder Blackouts. Zu dem wegweisenden Sensor gesellen sich das bislang fortschrittlichste AF-System von Sony – mit einem KI-basierten Autofokus mit bis zu 120 AF-/AE-Berechnungen pro Sekunde – und die Fähigkeit, den Blitz bei allen Aufnahmegeschwindigkeiten zu synchronisieren. Mit dieser Kombination eröffnet die Alpha 9 III professionellen Fotograf*innen eine Fülle neuer Möglichkeiten, den einen, entscheidenden Moment festzuhalten.


    Highlights

  • Stacked 24.6 MP-CMOS-Sensor

  • Global Shutter System verhindert Verzerrungen bei elektronischem Verschluss

  • 120 Bildern pro Sekunde

  • KI-Verarbeitungseinheit

  • Videos in 4K 120fps


Merkmale der Alpha 9 III
Die Alpha 9 III ist mit einem neu entwickelten Bildsensor mit 24,6 effektiven Megapixeln und integriertem Speicher ausgestattet – dem weltweit ersten Stacked-CMOS-Vollformatsensor mit Global Shutter –, kombiniert mit dem aktuellen BIONZ XR Bildprozessor. Damit ermöglicht die Alpha 9 III Serienaufnahmen ohne Blackouts mit bis zu circa 120 Bildern pro Sekunde und AF-/AE-Tracking. Eine dedizierte KI-Verarbeitungseinheit nutzt den AF mit Echtzeiterkennung, um eine Vielzahl von Motiven mit hoher Präzision zu erfassen. Dank der Kombination aus der hohen Bildwiederholrate von bis zu 120 Bildern pro Sekunde und der hochpräzisen Motiverkennung lassen sich mühelos entscheidende Szenen und Momente fotografieren, die das bloße Auge nicht erfassen kann. Dabei wurde auch die Erkennung menschlicher Augen deutlich verbessert: Der Autofokus mit Echtzeit-Erkennung und die Technologie für Tracking in Echtzeit sorgen dafür, dass die Augen eines Motivs automatisch erkannt, nachverfolgt und fokussiert werden. Zudem verfügt die Alpha 9 III über eine leistungsstarke optische 5-Achsen-Bildstabilisierung mit 8,0 Belichtungsstufen Kompensation für eine hochwertige Bildkomposition.

Frei von den Beschränkungen, die herkömmliche Bildsensoren mit mechanischem Verschluss auferlegt sind, erreicht die Alpha 9 III eine maximale Verschlusszeit von 1/80.000 Sek. (1/16.000 Sek. bei Serienaufnahmen). So gelingen Aufnahmen in hoher Geschwindigkeit ohne Verzerrungen. Wird ein kompatibler Blitz von Sony angebracht, wie etwa der HVL-F60RM2 oder der HVL-F46RM (separat erhältlich), kann dieser bei allen Verschlusszeiten bis zu 1/80.000 Sek. mit dem Verschluss synchronisiert werden. Wenn bisher der Verschluss bei einer Geschwindigkeit ausgelöst wurde, die über der Synchronisationsgeschwindigkeit des Blitzes lag, nahm die Lichtmenge stark ab. Die Funktion zur Blitzsynchronisation bei höchster Geschwindigkeit macht es nun möglich, Szenen einzufangen, die sich mit herkömmlicher Technik kaum fotografieren lassen. Zudem steht eine Funktion zur Verfügung, um beim Fotografieren oder Filmen Problemen durch Hochfrequenzflimmern zu begegnen, die auf LED-Beleuchtung zurückgehen. Werden auf dem Kameramonitor solche Flimmerprobleme festgestellt, kann die Verschlusszeit fein abgestimmt werden, um die Flimmereffekte deutlich zu reduzieren.

Die Alpha 9 III bietet wählbare Modi für die Auslöseverzögerung, die es erlauben, entweder der Auslöseverzögerung oder der Sucher-/Monitoranzeigei Priorität zuzuweisen. Mit der neuen Pre-Capture-Funktion können die Benutzer*innen bis zu 1 Sekunde zurückgehen, um den Augenblick vor der Betätigung des Auslösers festzuhalten. Eine Boost-Funktion für Serienaufnahmen ermöglicht es, die Serienbildgeschwindigkeit während der Aufnahme zu ändern. Die längere Burst-Dauer gewährleistet, dass wichtige Momente zuverlässig festgehalten werden: Dank eines großen Pufferspeichers und der erhöhten Gesamtgeschwindigkeit des Systems können bei einer Serienaufnahme mit 30 Bildern pro Sekunde bis zu circa 390 Fine JPEG-Bilder aufgenommen werden.

Die Fokusbereichseinstellungen wurden erweitert und bieten jetzt die Wahl zwischen Größen von XS bis XL statt der bisherigen Größen S, M und L. Mit der Funktion „Voreingestellter Fokus/Zoom“ können voreingestellte Fokus- und Zoom-Einstellungen in der Kamera gespeichert werden, um sie bei Bedarf schnell abzurufen. Zusätzlich zur bestehenden Bildgröße für den benutzerdefinierten Weißabgleich können die Benutzer*innen nun auch andere Größen auswählen, um den Weißabgleich nach der Bildkomposition fein abstimmen zu können. Zu den weiteren optimierten Funktionen der Alpha 9 III zählen: neueste AF-Algorithmen für eine hohe AF-Präzision bis zu Lichtstärken von 5 EV im AF-S-Modus (ISO 100-Äquivalent, F2,0-Objektiv); AF-Tracking für Serienaufnahmen bei F22; sowie eine Funktion zum Kombinieren von RAW-Bildern, die es ermöglicht, mehrere aufeinanderfolgende Aufnahmen zu einem hochwertigen Bild zusammenzufügen.





Hervorragende Videoaufnahmen ohne Verzerrungen
Der Bildsensor mit Global Shutter gewährleistet nicht nur beim Fotografieren verzerrungsfreie Bilder, sondern auch bei Videoaufnahmen. So lassen sich beispielsweise leicht Motive einfangen, die sich schnell bewegen, oder im Auto oder Zug bei schneller Fahrt vorbeiziehende Landschaften aufnehmen. Die Alpha 9 III ist als erste Kamera der Alpha Serie in der Lage, Videos mit 4K 120p ohne crop aufzuzeichnen, sodass die Benutzer*innen mit dem beabsichtigten Bildwinkel aufnehmen können. Auch hochauflösende 4K 60p-Videos mit 6K Oversampling sind möglich.

Die Alpha 9 III unterstützt das Bildprofil S-Cinetone, das auf der Entwicklung der digitalen Kinokamera VENICE basiert. S-Cinetone sorgt für eine beeindruckende Darstellung von Hauttönen, ermöglicht die Hervorhebung von Motiven und schafft natürliche Highlights. Weiter bietet die Kamera eine Vielzahl fortschrittlicher Funktionen und Merkmale für hochwertige Videos, wie etwa feine Abstufungen, Aufnahmen in S-Log3 und die Möglichkeit, im Log-Aufnahmemodus LUT-Dateien zu importieren, anzuwenden und anzeigen zu lassen. Die Alpha 9 III ist auch mit der mobilen Monitor & Control App für Videoschaffende kompatibel.

Professionelle Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit
Beim Design der Alpha 9 III hat Sony das Feedback professioneller Fotograf*innen umgesetzt, um deren Ansprüchen an Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit gerecht zu werden. So wurde etwa die Form des Griffs neu ergonomisch gestaltet, damit die Kamera leicht und ermüdungsfrei gehalten werden kann, selbst bei Verwendung eines Teleobjektivs oder bei längeren Aufnahmen.

Der Hochformatgriff VG-C5 (separat erhältlich) macht die Bedienung der Kamera in der vertikalen Position so komfortabel und vielseitig wie in der horizontalen und gewährleistet auch bei langen Drehs stabilen Halt. Griff und Auslöserbereich weisen das gleiche Design auf wie das Kameragehäuse, sodass die Benutzer*innen auf vertraute Weise aufnehmen können. Die Alpha 9 III ist mit einem 4-Achsen-LCD-Monitor mit verstellbarem Winkel ausgestattet, der sich über ein neu gestaltetes Touchmenü intuitiv bedienen lässt. Der elektronische Quad-XGA OLED-Sucher mit 9,44 Millionen Punkten sorgt mit der gleichen Helligkeit wie bei der Alpha 7R V und einer rund 0,90-fachen Suchervergrößerungx für eine hervorragende Motivdarstellung. Auf der Vorderseite der Kamera befindet sich eine benutzerdefinierte Taste. Wird diese mit der Boost-Funktion für Serienaufnahmen belegt und mit dem Finger betätigt, der den Griff hält, lässt sich die Serienbildgeschwindigkeit umgehend ändern. So werden professionelle Fotograf*innen bei Aufnahmen in jeder Umgebung perfekt unterstützt.


High-Speed-Workflow und Skalierbarkeit für sofortige Bereitstellung
Zu den neuen Funktionen der Alpha 9 III gehören ein Bildwiedergabefilter, mit dessen Hilfe bei High-Speed-Serienaufnahmen Bilder in großer Zahl effizient ausgewählt werden können, sowie ein Funktionsmenü, das auch während der Bildwiedergabe verwendbar ist. Beide Funktionen tragen erheblich dazu bei, professionelle Arbeitsabläufe von der Aufnahme bis hin zur Bereitstellung zu erleichtern.

Das „Wiedergabe-Funktionsmenü“ kann vorab zugewiesen werden, sodass die Benutzer*innen während der Bildwiedergabe Schutzfunktionen, Smartphone-Übertragung, FTP-Übertragung usw. ausführen können. Mithilfe eines Wiedergabefilters lassen sich spezifische Bilder auswählen und über das Funktionsmenü wiedergeben, um sie schnell bereitstellen zu können. Auf der Rückseite der Kamera befindet sich ein eigenes Mikrofon für Sprachnotizen, und das integrierte Mikrofon in Mundnähe ermöglicht klare Tonaufnahmen selbst in geräuschvollen Umgebungen. Die aufgezeichneten Audiodaten können zusammen mit den Bildern per FTP übertragen werden. Die Kamera ermöglicht auch die Einrichtung von bis zu 20 Presets des International Press Telecommunications Councils (IPTC), eines internationalen Verbands, dem Nachrichtenagenturen aus verschiedenen Ländern angehören.

Mit der Alpha 9 III lassen sich Daten bis zu doppelt so schnell übertragen wie mit der Alpha 9 II. Die 5-GHz-Verbindung bietet die maximale Geschwindigkeit und Stabilität, die Nachrichten- und Sportfotografen brauchen, um sofort per FTP Bilder übertragen zu können, und die auch in Studioumgebungen erforderlich ist. Zudem bietet die Alpha 9 III vielfältige Möglichkeiten zur Aufzeichnung von Fotos und Filmen auf Speichermedien. Sie besitzt zwei Mediensteckplätze, die CFexpress Typ A-Karten sowie UHS-I und UHS-II SD-Karten unterstützen.

Die Kamera ist kompatibel mit der mobilen Anwendung Transfer & Tagging, die professionelle Anwender*innen bei der schnellen Übertragung von Bildern unterstützt, sowie der Anwendung Remote Camera Tool, die es ermöglicht, Kameras über ein kabelgebundenes LAN vom Computer aus zu bedienen. Außerdem plant Sony die Unterstützung einer neuen Version des Camera Remote SDKs, eines Software Development Kits, das die Fernbedienung von Kameras und die Änderung von Aufnahmeeinstellungen ermöglicht.

112023110911 jf


News
Weitere Infos
Sony Alpha 9 III
Sony Alpha 7C R
Sony Alpha 7C II
Sony Alpha 7 IV
Sony Alpha 7R V
Sony Alpha 6700
Sony ZV-E1
Nikon Z 8
Nikon Z f
Olympus OM-1 Mark II
Canon EOS R6 Mark II
Fujifilm X-H2S
Panasonic LUMIX S5 II + S5 II X
Fujifilm X100VI
Olympus Pro Objektive
Sony GM Objektive
Sony Pro Leasing
Studentenrabatt
Firmware Updates
Neuheiten 2023

Produkte im Fokus
Sofortbildkamera Instax
Sony Alpha 1
Sony Alpha 7R IV
Sony Alpha 7S Mark III
Sony FX3 Cinema Line
Sony RX100 VII
Sony FX6
Sony RX10 Mark IV
Sony ZV-E10
Fujfilm GFX 100S
Fujifilm GFX 50S II
Canon EOS R3
Canon EOS R5 EOS R6
Nikon Z 9
Nikon D850
Nikon D780
Nikon Z6II und Z7II
Nikon Coolpix P1000
Insta 360 ONE RS
Panasonic Lumix DC-S5
Zeiss Batis, Loxia, Touit
Zeiss Otus, Milvus

 
 
 
 
Dienstleistungen
Miete

Gutscheine

Kurse

Fotografie / Studio

Fotografie / Reportage

Poster

Nachtexpress

 
Beispiele
Mittelformat

Landschaften

Nachtaufnahmen

 
aktuelle Umfrage
Die Geräte in die Hand nehmen und die Möglichkeiten prüfen, sind Ihnen einen Mehrpreis wert?
abstimmen bisherige Ergebnisse anzeigen
Sony Europe Retail Partner\nEuronics\nimaging Swiss