Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer
 
 

Foto
Reflexkameras

Objektive

Systemkameras

Kompaktkameras

Sofortbild

Zubehör Foto

Speicherkarten

Filter

Steckfilter

Blitzgeräte

Akku

Ladegeräte

Kamerahandgriffe

Unterwassergehäuse

Fotobearbeitung

Studio

Fernglas / Fernrohr

Mittelformatkameras

Mittelformatobjektive

Video
Follow Focus

Videokameras

Video-Rigs

Videoschnitt

Zubehör Video

Action Kameras

TV-Shop
TV - 4K

TV- Full HD

Zubehör TV

Player / Recorder

Audio
Systeme

Multimedia
Home Cinema

Projektoren/Beamer

Notebook

PC

Tablet PC

Monitore

Digitale-Rekorder

Festplatten

Drucker/ Scanner

Zubehör Multimedia

Zubehör
Analog

Stromversorgung

Stative

Taschen

Bücher / DVDs

Occasionen
Occasionen

Schnäppchen
NUR CHF 99.-




Sessionrestzeit:

Sony Alpha 7 III


Sony Alpha 7 III mit stärkerem Autofokus, Touchscreen, schnelleren Serien

Die spiegellosen Systemkameras mit Kleinbild-Vollformatsensor der Alpha-7-Reihe erhalten einen weiteres Upgrade. Nachdem im vergangenen Herbst das hochauflösende Modell Alpha 7R III erschienen ist und dieses einige Verbesserungen aus dem ebenfalls relativ neuen Profimodell Alpha 9 erhalten hatte, folgt nun das Standardmodell der A7-Reihe als Alpha 7 III (A7 III bzw. ILCE-7M3) mit denselben Verbesserungen, zu denen ein Touchscreen und ein Joystick gehören, die beide auch für die Wahl des AF-Punktes genutzt werden können.


Überhaupt wurde der Autofokus stark verbessert. Er ist schneller und präziser und mehr AF-Detektoren decken einen grösseren Bereich des Sucherbildes bzw. des bildrelevanten Sensorbereichs ab. Die Kamera kommt nun mit dem grösseren Akku (NP-FZ100) und zwei Kartenslots (2x Kombislots für SD und MemoryStick Duo, nur einer ist UHS-II fähig). Die Kamera schiesst nun Serienfotos mit 10 fps (ca 177 JPEGs in Folge). Bei der Videofunktion beschränkt sich Sony weiterhin auf UHD mit 3840 x 2160 px statt auch Cine 4K bzw. DCI 4K mit 4096 x 2160 zu bieten.

Features:

  • Neu entwickelter Kleinbild- bzw. Vollformat-Sensor mit 24.2Mpx von Sony; rückwärtig belichteter «Exmor R CMOS»-Bildsensor mit weiter entwickkelter Bildverarbeitung

  • Grosser ISO-Wertebereich von 100 – 51200, der sich für Fotos nach unten auf ISO 50 und nach oben auf bis zu ISO 204800 erweitern lässt.

  • 15-Blenden Dynamikbereich bei niedrigen ISO-Werten

  • AF-System mit 693 Phasendetektions-AF-Punkten, die 93% der Bildausschnitt des Sensors umfassen, und mit 425 Kontrast-AF-Punkten sowie schneller und zuverlässiger Augen-AF

  • Serienfotos mit bis zu 10 Fotos pro Sekunde (fps) mit mechanischen Verschluss und geräuschlosen Aufnahmen per elektronischem Verschluss bei vollem Autofokus/Auto Exposure tracking

  • 5-Achsen-Bildstabilisierung im Gehäuse. (Im Kamerahehäuse ist wie schon bei der zweiten Generation ein beweglicher Sensor zur Bildstabilisierung verbaut.) Er kompensiert Verwacklungen und erlaubt nun bis zu 5.0 Zeitstufen längere Verschlusszeiten.

  • 4K-UHD-Video (3840 x 2160 px)mit voller Pixelauslesung und ohne Pixel Binning über die volle Breite des Vollformatsensors (24 Mpx bzw. 6K auf 4K skaliert)

  • Die längste Akkulaufzeit aller spiegellosen Kameras (laut Sony) mit 710 Fotos pro Akku-Ladung (NP-FZ100-Akku wie in A9 und A7R, gleicher Batteriegriff wie zur A7R III)

  • Verbesserte Bedienbarkeit und Funktionalität, einschliesslich Joystick zur Auswahl von Fokuspunkten, Dual SD-Kartensteckplätze, SuperSpeed USB (USB 3.1 Gen 1) mit modernem USB-Typ-C-Anschluss und mehr


Der neuste Zuwachs in der Alpha 7 Familie von Sony ist ein echter Allrounder: Der rückwärtig belichtete «Exmor R CMOS»- Vollformatsensor mit 24,2 Megapixeln ist extra für die Kamera neu- und der Bildprozessor weiterentwickelt worden. Die A7 III deckt mit ISO 100 bis 51’200 einen extrem grossen Empfindlichkeitsbereich ab. Der Sensor hat mit 15 Blendenstufen einen hohen Dynamikumfang.

Das Autofokussystem kann sich mit den besten im Markt messen. Die 693 Phasen-Autofokus-Punkte decken gemeinsam mit 425 Kontrast-Autofokus-Punkten rund 93 Prozent der Sensoroberfläche ab. Der Autofokus greift auch mit Augenerkennung schnell und zuverlässig. Serienaufnahmen sind mit bis zu zehn Bildern pro Sekunde und mechanischem Verschluss möglich – auf Wunsch auch völlig geräuschlos bei kontinuierlicher Schärfenachführung. Dier5-Achsen-Bildstabilisator, hochauflösende 4K Videoaufnahmen und eine starke Akkulaufzeit von 710 Aufnahmen runden die Spezifikationen ab. Für mehr Freiheit bei der Bedienung sorgen der von der A7R III bekannte Joystick und auch die zwei SD-Kartenslots (einer UHS-II).


Das Herzstück der A7 III ist zweifelsohne der brandneue rückwärtig belichtete Exmor R CMOS Bildsensor mit 24,2 Megapixeln. Er ist lichtempfindlich, fängt dank seiner hohen Auflösung jedes Detail ein und glänzt mit einem besonders grossen Dynamikumfang von 15 Blendenstufen bei Fotos mit niedriger ISO. Letztlich ist es aber das Gesamtpaket, das bei der neuen Alpha 7 III überzeugt. Schliesslich kombiniert Sony den neuen Sensor mit einem schnellen und präzisen Autofokussystem mit einer Sensorabdeckung von 93 Prozent, einer Serienbildgeschwindigkeit von bis zu zehn Bildern pro Sekunde im «Hi+»- Modus, der Möglichkeit mechanisch oder geräuschlos auszulösen, diversen 4K-UHD-Videofunktionen (3840 x 2160 px) in Kombination mit SDHC/SDXC-Speicherkarten der Geschwindigkeitsklasse Class 10 und schneller. Ambitionierte Amateure und professionelle Fotografen kommen bei der neuen A7 III so voll auf ihre Kosten.

Fantastische Vollformat-Bildqualität
Der neu entwickelte rückwärtig belichtete «Exmor R CMOS»-Bildsensor mit 24,2 Megapixeln plus Front-End-LSI stehen für ultrahohe Bildqualität und Geschwindigkeit. Die Ausleseschnelligkeit des Bildsensors hat Sony effektiv verdoppelt. Dank aktualisiertem BIONZ X Prozessor steigt auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit der Bilder im Vergleich zur Alpha 7 II um das 1,8-fache. Ein ISO Bereich von 100 – 5?.200 (erweiterbar auf ISO 50 – 204’800 für Fotos), ein Dynamikumfang von 15 Blendenstufen und deutlich verbesserte Hauttöne und naturgetreuere Farben sprechen hier für sich. 14-Bit-RAW sind für die a7 III selbst bei geräuschlosen Serienaufnahmen kein Problem. Der 5-Achsen-Bildstabilisator gleicht bis zu 5,0 aus.


Weil Bilddaten schneller ausgelesen werden können, kann die a7 III nahezu doppelt so schnell bei schwachem Licht fokussieren wie die a7 II. Auch die Geschwindigkeit, mit der sie Objekte verfolgen kann, hat sich verdoppelt.

Die bewährte Augenerkennung beherrscht die neue Kamera ebenfalls – und das sogar im AF-C-Modus. Sogar mit A-Mount-Objektiven via «LA-EA3»-Adapter ist die Funktion verfügbar. Per Joystick kann der Autofokuspunkt mit dem Daumen leicht und schnell an der richtigen Stelle platziert werden. Das hatten Fotografen mit der a9 und a7R III bereits zu schätzen gelernt.

Das Autofokussystem kann sich mit den besten im Markt messen. Die 693 Phasen-Autofokus-Punkte decken gemeinsam mit 425 Kontrast-Autofokus-Punkten rund 93 Prozent der Sensoroberfläche ab. Der Autofokus greift auch mit Augenerkennung schnell und zuverlässig. Serienaufnahmen sind mit bis zu zehn Bildern pro Sekunde und mechanischem Verschluss möglich – auf Wunsch auch völlig geräuschlos bei kontinuierlicher Schärfenachführung. Dier5-Achsen-Bildstabilisator, hochauflösende 4K Videoaufnahmen und eine starke Akkulaufzeit von 710 Aufnahmen runden die Spezifikationen ab. Für mehr Freiheit bei der Bedienung sorgen der von der A7R III bekannte Joystick und auch die zwei SD-Kartenslots (einer UHS-II).

Der neigbare LCD der Alpha 7 III ist nun ein Touchscreen. Neu ist auch der Joystick rechts oben neben dem LCD.

Schneller Autofokus samt Steuerung per Touch und joystick
Die neue Alpha 7 III ist in der Lage, bis zu zehn Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung mit kontinuierlichem Autofokus auf die Speicherkarte zu bringen. Insgesamt reicht der Puffer für bis zu 177 Standard-JPEG-Bilder, 89 komprimierte RAW-Bilder oder 40 unkomprimierte RAW-Bilder. Der High Speed-Modus ist entweder mit mechanischem Verschluss oder auch absolut geräuschlos möglich. Selbst im Live-View-Modus sind Serienaufnahmen mit bis zu acht Bildern pro Sekunde mit minimaler Verzögerung im Sucher oder auf dem LC-Display möglich.

Für noch mehr Komfort können alle wichtigen Kamerafunktionen jederzeit angepasst werden – auch während Bildserien auf die Speicherkarte geschrieben werden. Dazu gehören der Zugriff auf die Menütasten „Fn“ (Funktion) und „Menu“ (Menü), die Bildwiedergabe und einige andere Parameter – einschliesslich der Bildbewertung und anderer Funktionen, die die Bildsortierung vor Ort erleichtern.

Darüber kann die a7 III bei Kunstlicht auf Wunsch die Frequenz der Beleuchtung automatisch erkennen und die Verschlusszeit so wählen, dass das Licht keine Auswirkungen auf das Bildergebnis hat. Dadurch werden Belichtungs- oder Farbabweichungen, die zuweilen am oberen und unteren Rand von Bildern mit kurzen Verschlusszeiten auftreten können, auf ein Minimum reduziert.

Videos in 4K-UHD
Die neue Alpha 7 III kann nicht nur Foto, sondern auch Video – und zwar in 4K-UHD (3840 x 2160 Pixel) über die gesamte Breite des Vollformat-Bildsensors. Im Videomodus liest die Kamera jedes einzelne Pixel aus – und zwar ohne Pixel-Binning. So erfasst sie die 2,4-fache Menge an Daten, die für 4K Filme erforderlich ist. So entstehen hochwertige 4K-UHD-Aufnahmen mit einer hohen Tiefe und besonders vielen Details.

Für ambitionierte Filmer kann die a7 III mit dem HLG (Hybrid Log-Gamma) Bildprofil umgehen. So ist ein Instant HDR Workflow garantiert, mit dem auf mit HDR (HLG) kompatiblen Fernsehern schöne, realistische 4K HDR-Bilder wiedergegeben werden können. S-Log2 und S-Log3 sind für die neue Kamera im Videomodus eine Selbstverständlichkeit – ebenso wie Zebra-Funktion und Gamma Display Assist. In Full HD kann sie mit 120 Bildern pro Sekunde und bis zu 100 Mbit/s zudem vier- und fünffache Zeitlupenaufnahmen aufzeichnen.


News
Sony Alpha 7 III
Pentax K-1 Mark II
Sony Alpha 7R III
Sony FE 24-105mm F4.0
Sony Alpha 9
Nikon D850
Canon EOS 5D Mark IV
Sony GM Objektive
Olympus Pro Objektive
Fujfilm GFX 50S
Fujifilm X-H1
Fujifilm X-E3
Sony FDR-AX700
Canon EOS 6D Mark II
Sony RX10 Mark IV
Sony RX0
Nikon D500
Fujifilm X-T20
Sony Alpha 6500
Sony RX100 V
Hasselblad X1D-50c
Firmware Updates

Produkte im Fokus
Sony Alpha 7R II
Sony Alpha 7s II
Sony Alpha 7 II
Nikon D5
Nikon D810
Nikon D750
Zeiss Batis, Loxia, Touit
Zeiss Otus, Milvus
Canon 1D X Mark II
Fujifilm X-T2
Fujifilm X-Pro2
Olympus E-M1 Mark II
Sony Alpha 99 Mark II
Pentax K-1
Sony Kamera-Apps
Sofortbildkamera Instax

 
 
 
Dienstleistungen
Miete

Gutscheine

Kurse

Fotografie / Studio

Fotografie / Reportage

Poster

 
Beispiele
Mittelformat

Landschaften

Nachtaufnahmen

 
aktuelle Umfrage
Die Geräte in die Hand nehmen und die Möglichkeiten prüfen, sind Ihnen einen Mehrpreis wert?
abstimmen bisherige Ergebnisse anzeigen
Sony Europe Retail Partner\nEuronics\nimaging Swiss