der Schlaue kauft bei Digifuchs  
→ zum Fachgeschäft

Foto
Reflexkameras

Objektive

Systemkameras

Kompaktkameras

Sofortbild

Zubehör Foto

Speicherkarten

Filter

Steckfilter

Blitzgeräte

Akku

Ladegeräte

Kamerahandgriffe

Unterwassergehäuse

Fotobearbeitung

Studio

Fernglas / Fernrohr

Mittelformatkameras

Mittelformatobjektive

Video
Follow Focus

Videokameras

Video-Rigs

Videoschnitt

Zubehör Video

Action Kameras

TV-Shop
TV - 4K

TV- Full HD

Zubehör TV

Player / Recorder

Audio
Systeme

Multimedia
Home Cinema

Projektoren/Beamer

Notebook

PC

Tablet PC

Monitore

Digitale-Rekorder

Speicher extern

Drucker/ Scanner

Zubehör Multimedia

Zubehör
Analog

Stromversorgung

Stative

Taschen

Bücher / DVDs

Occasionen
Occasionen

Schnäppchen
NUR CHF 99.-




Sessionrestzeit:

Fujifilm X-T20


Mit der X-T20 bringt Fujifilm ein starkes und schnelles Mittelklassemodell zum X-System. Äusserlich einer DSLR gleichend steckt in der spiegellosen recht kompakten
Systemkamera ein elektronischer Sucher und die aktuellste bzw. leistungsstärkste Ausstattung von Fujifilm. Dazu gehören der 24,3 Mpx-Sensor im APS-C-Format und
Wi-Fi/WLAN sowie die bis 14fps-schnelle Serienbild- und die 4K-UHD-Videofunktionalität.

Mit der X-T20 hat Fujifilm eine Nachfolgerin der X-T10 vorgestellt. Die X-T20 ist kompakter und günstiger als ihre grosse Schwester X-T2, die als das leistungstarke Flaggschiff
des spiegellosen X-Systems gilt. In der neuen, günstigeren X-T20 werkeln im Inneren dieselben Komponenten, die die neue X-T20 zu einer schnellen und leistungsstarken
Mittelklassekamera machen.



Professionelle Bildqualität und ein zeitloses Design – die neue spiegellose Systemkamera Fujifilm X-T20 bietet ambitionierten Fotografen eine Fülle an innovativen Foto- und
Videofunktionen.

Im Innern des handlichen Gehäuses verbirgt sich ein 24,3 Megapixel ­X­-Trans CMOS III Sensor *1, der in Verbindung mit den hochwertigen Fujinon-Objektiven eine
beeindruckende Bildqualität verspricht. Der neue X Prozessor Pro sorgt für den nötigen Leistungsschub, um die hochauflösenden Daten schnell zu verarbeiten. Er beflügelt
zugleich die Reaktions­zeit der Kamera und ermöglicht anspruchsvolle Funktionen wie 4K-UHD-Video und noch feiner abgestufte Film­simulationen. Mechanische
Einstellräder und das Touchscreen-Display sorgen für eine komfortable Bedienung, so dass sich die Kreativität des Fotografen voll entfalten kann.

Das neue Autofokus-System ergänzt das schnelle und präzise 91-Einzelpunkt-Autofokus-System (maximal sind 325 Punkte möglich) um fünf AF-C-Einstellungen, mit
denen sich die Funktionsweise des kontinuierlichen Autofokus an das jeweilige Motiv anpassen lässt. Damit können sich bewegende Objektive jetzt noch besser erfasst
werden.

Der Benutzer kann zwischen den AF-Modi «Einzelpunkt« (für punktgenaues Fokus­sieren), «Zone» (für dynamische Motive) und «Weit / Verfolgung» wählen. Im Modus
«Zone» bestimmt der Fotograf einen 3×3, 5×5 oder 7×7 grossen Fokusbereich innerhalb der 91 AF-Felder. Bei Kontinuierlichem Autofokus (AF-C) stellt die Kamera
fort­während auf das Objekt scharf, solange es sich innerhalb der ausgewählten Zone befindet. «Weit/Verfolgung» kombiniert den Einzel-AF-Modus «Weit» (die Kamera wählt
den Fokuspunkt automatisch aus 91 AF-Felder), und den kontinuierlichen AF-Modus «Verfolgung» (die Kamera nutzt alle 91 AF-Felder, um ein Objekt im Bild fortlaufend zu
verfolgen). Ist dieser Modus aktiv, stellt die Kamera kontinuierlich auf das Motiv scharf, ganz gleich, ob es sich nach oben oder unten, nach links oder rechts, in Richtung der
Kamera oder von ihr weg bewegt.


Kompakte, leichte Kamera mit elektronischem Sucher

Das Design der X-T20 entspricht den charakteristischen Merkmalen der X-Serie. Die Kamera ist kompakt und leicht, aber dennoch robust. Ihre Widerstandfähigkeit wird von
der oberen und unteren Abdeckplatte betont, die aus einer stabilen Aluminium-Legierung bestehen.
Drei präzise gearbeitete Einstellräder aus Metall tragen zu einem hochwertigen Erscheinungs­bild bei. Mit ihnen stellt der Benutzer während der Aufnahme Verschlusszeit,
Belichtungskorrektur und andere Aufnahmeparameter ein.

Das Betriebsartenrad wurde um die Funktion «Video» erweitert, um schnell zwischen Foto- und Videoaufnahme wechseln zu können. Neu auf dem Be­lichtungs­korrekturrad
ist die Einstellung «C», die eine Korrektur in Drittelschritten von bis zu +/- 5 Stufen über das vordere Steuerrad ermöglicht. Über das reguläre Belichtungs­korrekturrad ist
eine Korrektur von bis zu +/- 3 Stufen möglich.
Praktisch für Einsteiger sowie erfahrene Benutzer: Mit dem AUTO-Wahlhebel lässt sich der vollautomatische Advanced SR Auto-Modus aktivieren, bei dem die X-T20 die
am besten passende Einstellung zur jeweiligen Aufnahmesituation selbst wählt.


Intuitive Bedienung über Touchscreen-Display

Die X-T20 hat ein 7,6 cm (3 Zoll) grosses schwenkbares Touchscreen-LCD, das dem Fotografen viele kreative Aufnahmemöglichkeiten bietet, etwa das Fotografieren über
Kopf oder in Bodennähe.

Auch während der Videoaufnahme lässt sich der Fokus über den Touch AF auf einen anderen Bildbereich legen oder ein sich bewegendes Motiv kontinuierlich im
Schärfe­bereich halten.

Herausragende Bildqualität

Das Herzstück der X-T20 ist der hochauflösende 24,3 Megapixel «X-Trans CMOS III»-APS-C-Sensor*1. Seine spezielle Pixelanordnung minimiert Farbfehler und Moiré,
ohne dass dazu ein auflösungsmindernder Tiefpassfilter er­forder­lich wäre. Die hohe Auflösungsleistung der Fujinon-Objektive wird so in vollem Umfang genutzt.

Die Farbtechnologie von Fujifilm, die auf über 80 Jahren Forschung und Erfahrung in der Farbfilmproduktion zurückblicken kann, sorgt für natürliche Hauttöne, reines
Himmelsblau und sattes Grün. Die Kamera zeichnet die Farben genauso auf, wie der Fotograf sie bei der Aufnahme gesehen hat. Der neue Modus Acros (wie die
gleichnamigen Filme) liefert Schwarz-Weiss-Bilder von überragender Bildqualität mit feinen Tonwertabstufungen, tiefen Schatten und einer exzellenten Detailwiedergabe.

Die X-T20 kann einen Körnungseffekt erzeugen, der dem Aussehen analoger Filmaufnahmen entspricht. Wird der Effekt aktiviert, stehen die beiden Einstellungen «Stark»
und «Schwach» zur Verfügung.. Beide können mit jeder der Filmsimulationen kombiniert werden. Der Filmkorneffekt steht auch im eingebauten Raw-Konverter der Kamera
zur nachträglichen Anwendung zur Verfügung.

Aufnahmen von bestechender Qualität gelingen mit der X-T20 selbst bei wenig Licht. Die optimierte Signalverarbeitung erlaubt Empfindlichkeiten bis ISO 12’800 ohne
Qualitätseinbussen. Darüber hinaus gibt es erweiterte Einstellungen bis ISO 51’200. Selbst bei sehr hohen Empfindlichkeiten zeichnen sich die Bilder durch nur geringes
Rauschen, satte Schwarztöne und feine Farbabstufungen aus.

Weiter verbessert wird die Bildqualität durch Fujifilms LMO-Technologie (Lens Modulation Optimizer)*3. Diese optimiert das Bild­ergeb­nis anhand der Objektivdaten und
rechnet Abbildungsfehler wie Beugungsunschärfe zugunsten einer höheren Auflösung und einer plastischen Tiefenwirkung aus dem Foto heraus.


Hochauflösende 4K-UHD-Videoaufnahme

Die Kombination aus Sensor und Bildprozessor erlaubt die Aufnahme von Videos sowohl in Full HD (1920 x 1080) als auch in 4K-UHD (3840 x 2160). Das Aufzeichnen von
4K-UHD-Videos mit hoher Bitrate 100 Mbps ist ganz einfach: Der Benutzer stellt dazu über das Wählrad den «Video»-Modus ein und aktiviert im Menü die Option
«4K Video». Der weniger detailreiche, aber immer noch hochauflösende Full HD-Modus bietet sechs verschiedenen Filmraten: 59,94p / 50p / 29,97p / 25p / 24p / 23,98p.
Wird die X-T20 mit einem externen HDMI-Monitor verbunden und ist die Option «HDMI Rec Control» aktiv, gibt sie nach Drücken des Auslösers ein klares HDMI-Bild aus.

Wie die Fotos lassen sich auch Videos mit den beliebten Filmsimulationen versehen. «Classic Chrome» verleiht den Filmaufnahmen zum Beispiel einen typischen
Reportage-Look, während im Schwarz-Weiss-Modus «Acros» fein abgestufte monochrome Bilder mit satten Schwarztönen gelingen. Insgesamt stehen neun
Filmsimulationen zur Auswahl.

Integrierte Wi-Fi-Funktion

Mit der X-T20 ist das Übertragen von Bildern und Videos auf Smartphones, Tablet oder Computer unkompliziert. Über die kostenlose App «Fujifilm Camera Remote» werden
die Bilder von der Kamera mit nur einem Knopfdruck auf das Smartphone oder Tablet übertragen. Der Benutzer kann die in der Kamera gespeicherten Fotos und Videos auf
dem Smartphone ansehen und zur Über­tragung markieren. Damit er sich auch später noch erinnert, wo genau eine bestimmte Aufnahme entstanden ist, lassen sich die vom
Smartphone aufgezeichneten Geo­koordinaten in den Bilddateien speichern.

Das Smartphone dient zugleich als Fernsteuerung, mit der der Benutzer die Kamera auslösen und wichtige Aufnahmeeinstellungen vornehmen kann. Praktisch ist das nicht
nur bei Gruppenfotos und Selbst­porträts, sondern zum Beispiel auch für effektvolle Langzeitbelichtungen am Abend.

Die Fotos können von der Kamera zu einem instax SHARE Smartphone-Drucker geschickt und dort ausgedruckt werden. Über die Wi-Fi-Funktion der Kamera lassen sich
die Bilder zudem ganz leicht auf einem Computer sichern.


Produktsuche


News
Sony Alpha 9
Fujfilm GFX 50S
Sony Alpha 7R II
Sony Alpha 99 Mark II
Canon EOS 5D Mark IV
Fujifilm X-T2
Fujifilm X-Pro2
Sony GM Objektive
Sony Alpha 6500
Sony Cybershot RX100 V
Fujifilm X-T20
Nikon D500
Pentax KP
Pentax K-1
Sony Kamera-Apps

Produkte im Fokus
Sony Alpha 7s II
Sony Alpha 7 II
Zeiss Batis, Loxia, Touit
Zeiss Otus, Milvus
Canon 1D X Mark II
Nikon D5
Nikon D810
Nikon D750
Canon 5DS - 5DS R
Sony RX10 Mark III
Sony DSC-RX1R II
Sony Alpha 6300
Fujifilm 100-400mm
Olympus E-M10 MII
Olympus 40-150mm PRO
Panasonic 100-400mm
Sofortbildkamera Instax

 
 
 
Dienstleistungen
Miete

Gutscheine

Kurse

Fotografie / Studio

Fotografie / Reportage

Poster

 
Beispiele
Mittelformat

Landschaften

Nachtaufnahmen

 
aktuelle Umfrage
Die Geräte in die Hand nehmen und die Möglichkeiten prüfen, sind Ihnen einen Mehrpreis wert?
abstimmen bisherige Ergebnisse anzeigen
 
 
Sony Europe Retail Partner
 
Euronics Partner
 
Canon Professional Service Partner
 
→ zum Fachgeschäft